Das Immunsystem ist unser wichtigstes körpereigenes Werkzeug zur Gesunderhaltung des Körpers. Es besteht aus einem komplexen System aus spezialisierten Zellen und Organen.

Das Immunsystem hat drei wesentliche Aufgaben:

  1. Bekämpfung von Bakterien und Viren: ca. 10%
  2. Bekämpfung von Krebszellen: ca. 20%
  3. Abtransport von abgestorbenen Zellen: ca. 70%

 

Jede Sekunde sterben in unserem Körper mehrere Millionen Zellen ab. Diese müssen abtransportiert werden, damit sie nicht als Müll zurück bleiben. Schafft unser Immunsystem den Abtransport nicht, gelangen Bakterien in den Körper, um diese Aufgabe zu übernehmen. Dies ist vergleichbar mit der Müllabfuhr. Streikt diese, wachsen die Müllberge und Ratten fangen an, sich zu vermehren.

 

Damit unser Immunsystem seine Aufgaben zufriedenstellend ausführen kann, benötigt es Hilfsmittel, die wir ihm über die Nahrung zuführen müssen. Zu diesen Hilfsmitteln gehören Antioxidantien, Schwefelverbindungen und bestimmte Vitamine.

 

Es gibt aber auch Pflanzen, sog. Adaptogene, die das Immunsystem gezielt unterstützen und ins Gleichgewicht bringen können. Bei einer Unterfunktion wird das Immunsystem angeregt, bei einer Überfunktion gedämpft. Anders alch chemische Immunstimulanzen wie z.B. Interferone machen Adaptogene nicht süchtig.